Suche
  • Monika

Die fünf Bereiche der Leber

Aktualisiert: Okt 3

Obwohl die Leber meist als Ganzes betrachtet wird, hat sie tatsächlich fünf verschiedene Bereiche. Unterschiedliche Krankheiten entstehen in unterschiedlichen Zonen des Organs.


Unerklärliche Gewichtszunahme, Ekzeme, Verdauungsprobleme oder Raynaudsyndrom - all diese Beschwerden rühren von der Leber her. Und es gibt noch viele weitere Krankheiten, die ihren Ursprung im Hauptfilter unseres Körpers haben. Jedoch sprechen sie unterschiedliche Bereiche des Organs an. In fünf Zonen lässt sich die Leber unterteilen und je nach Symptom ist ein anderer Bereich des Organs beschädigt, übersäuert oder überfordert, sodass sich Krankheiten dort manifestieren können.


Einfacher Aufbau der Leber

     |Mitte der Leber


Wenn die Mitte also das Herzstück der Leber träge und überlastet ist, äußert sich dies in folgenden Symptomen: Hitzewallungen, Nachtschweiß, Prediabetes, Schwellungen, Wassereinlagerungen, Temperaturschwankungen, Antriebslosigkeit, Gewichtszunahme, Nebel im Kopf, Augenringe, Hypoglykämie, Hyperglykämie, Müdigkeit, Ausschläge, Wut, Frustration, Reizbarkeit, Einsamkeitsgefühl, Depression, Angst(zustände), fahle Haut, Hautpigmentstörungen, Raynaudsyndrom, exzessiver Durst.


     |Boden der Leber


Ist die unterste Stelle der Leber betroffen empfinden Menschen Befindlichkeiten und Symptome wie Schlaflosigkeit, unruhiger Schlaf, Verstopfung, Schweregefühl, Temperaturempfindsamkeit, Eifersucht, Sensibilität/Empfindlichkeit (eine "dünne" Haut haben).


     |Dach der Leber


Da der oberste Bereich der Leber keiner Spitze gleicht, bennene ich diese Zone hier als "Dach". Wenn dieses Areal betroffen ist und ihren typischen Funktionen nicht mehr nachkommen kann, äußert sich dies durch die folgenden Anzeichen: schlechte Verdauung, Sodbrennen, Aufgeblähtsein, Gastritis, Druckgefühl im Bauch, Frustration, Steife/Verspannte Schultern, Schulterschmerzen, Schmerzende Zunge, Eingerissene Mundwinkel, Verletzungen in der Mundhöhle, Temperaturschwankungen, praller, gehärteter, hervorstehender Oberleib.


     |Linke Leberseite


Zeichen wie Appetitlosigkeit, plötzliche Magenkrämpfe, Reizbarkeit, Stimmungsschwankungen, emotionale Empfindlichkeit, Rückenschmerzen, Ängstlichkeit, Übelkeit oder Schwächegefühl im linken Arm oder Bein stehen für eine geschwächte, träge linke Leberseite.


     |Rechte Leberseite


Ist die rechte (größere) Leberseite betroffen, so äußert sich dies in brüchigen und/oder verfärbten Nägeln (Zinkmangel), Stiche in der rechten Rippenseite, Schwächegefühl in der rechten Körperhälfte, Beinkrämpfe, Verfärbung der Zunge, unerklärliches, plötzliches Hitze- oder Kälteempfinden sowie Schwierigkeiten Aufzuwärmen/warm zu werden.


Mit seinen Büchern gibt Anthony William Menschen auf der ganzen Welt ein Werkzeug an die Hand, mit Hilfe dessen es uns möglich ist unsere Körper zu lesen, Krankheiten zu verstehen und Möglichkeiten zu ergreifen unseren Gesundheitszustand zu verbessern.


25 Ansichten

ABONNIEREN VIA EMAIL

© 2020 by YOU CAN HEAL