• Monika

Spargel

Warum der frühe Erntezeitpunkt des Gemüses so wichtig für die Unterstützung unserer Gesundheit ist und warum Spargel so gut gegen Krebs hilft.


Die Spargelsaison steht vor der Tür - ein guter Zeitpunkt also, um über die Inhaltsstoffe dieses Gemüses zu sprechen.


|Lebenszyklus


Befinden sich Pflanzen in ihrer Wachstumsphase, so produzieren sie eine große Menge an Mineralstoffen, Vitaminen und Pflanzenstoffen die ihr helfen sollen groß und stark zu werden. Wenn wir den Spargel in dieser frühen Phase seiner Reifung also essen, machen wir uns genau diese Stärke und die Fülle an wichtigen Mineral- und Pflanzenstoffen zum Vorteil. Mit dem Spargel verhält es sich also quasi wie mit Sprossen/Keimlingen. Auch die genießen große Beliebtheit, da sie in jungem "Alter" mehr Nährstoffe besitzen als zu jeder anderen Phase ihres Lebenszyklus.


Würde man Spargel also zu einem Strauch weiterwachsen und blühen lassen, würde er verholzen und ungenießbar werden.


|Nährstoffe


Neben Phosphor, Magnesium, Eisen, Zink, Molybdän, Chrom und Selen, enthält Spargel, besonders der grüne Spargel, eine große Menge an Kieselsäure und ist damit ein wunderbares Lebensmittel für Haut, Haare und Nägel aber auch für Menschen mit Nebennierenschwäche.


Die Mineralstoffe und Spurenelemente sind aber nicht das einzige, womit der Spargel auftrumphen kann. Chlorophyll und Lutein weist das Gemüse reichlich auf. Die Substanzen wirken stark reinigend auf die menschlichen Organe. Besonders förderlich ist dies für die Leber. Tiefliegende Giftstoffe werden durch die Pflanzenstoffe gelöst und für den Abtransport aus dem Körper vorbereitet. Chlorophyll trägt darüber hinaus auch zur Ausleitung von Schwermetallen bei.


Auch der hohe Gehalt an leicht absorbierbaren B-Vitaminen macht den Spargel zu einem äußerst gesunden aber auch wichtigen Lebensmittel, wenn es um die Bekämpfung von Krankheiten beziehungsweise die Aufrechterhaltung der Gesundheit geht.


B-Vitamine sind besonders förderlich für die Unterstützung des Zentralnervensystems und damit für den Schutz vor jeglichen neurologischen Symptomen aber auch für das Immunsystem zur Abwehr von viralen Infekten.


|Krebsbekämpfer


Dringen die Pflanzenstoffe Chlorophyll und Lutein tief in das Gewebe der Organe, lockert ein Teil, wie bereits erwähnt, Giftstoffe auf und bereitet diese für die Ausleitung vor. Ein weiterer Teil der Pflanzenstoffe bleibt jedoch in den Organen zurück, um diese vor potenziellen Eindringlingen zu schützen. Durch dieses Vorgehen der Spargelpflanzenstoffe und ihre giftabweisende Wirkung ist das Gemüse ein starker Schutz vor jeglichen Krebsarten.


Roh-entsafteter Spargel ist besonders potent - ganz gleich, ob allein oder in Verbindung mit anderen Gemüse-/Obstsorten entsaftet. Den höchsten Nährwert weisen laut Anthony William dicke grüne Spargelstangen auf!

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen

ABONNIEREN VIA EMAIL

© 2020 by YOU CAN HEAL