Anthony Williams Meinung zu...

...Corona und den Folgen des Covid-19-Virus.


Bei der Geschwindigkeit mit der Anthony William Bücher veröffentlicht, kann einem schon schwindelig werden. Sein aktuelles Buch "Medical Medium Revised & Expanded" wird bereits von der Ankündigung eines neuen Buches begleitet. Ein Thema sticht in der Erweiterung seines allerersten Buches besonders heraus: der Covid-19-Virus. Er erklärt erstmals, warum dieser Virus so aggressiv ist und wie sich jeder schützen kann. Die deutsche Auflage des Buches wird wahrscheinlich in ein paar Monaten erhältlich sein.


|Trigger


Das Problem mit dem Covid-19-Virus ist nicht der Virus selbst. Natürlich kann dieser Virus, wie viele andere auch, Schaden im Körper anrichten. Die Hauptfunktion liegt jedoch in seiner Triggerfähigkeit. Heißt, der Covid-19-Virus fungiert als Katalysator für etwas, das drei, zehn oder vielleicht erst 20 Jahre später auch ohne Corona ausgebrochen wäre.


Ähnlich wie der Grippevirus, sorgt auch der Covid-19-Virus dafür, dass vornehmlich der Epstein-Barr-Virus sowie der Gürtelrosevirus stimuliert werden. Symptome, die durch diese beiden Viren hervorgerufen werden, flammen durch den Covid-19-Virus erneut oder möglicherweise sogar das erste Mal überhaupt auf. Der Virus richtet sozusagen ein Licht auf die chronischen Gesundheitsprobleme einer Person, die ohnehin schon im Körper dieses Menschen vorhanden waren. Irrtümlicherweise wird der Covid-19-Virus jedoch als Ursache dafür angesehen.


Genau wie von EBV, dem Grippevirus oder anderen Viren, gibt es auch von Covid-19 verschiedene Stämme mit unterschiedlicher Aggressivität.


|Long-Covid


Das anhaltende Fieber, das durch den Virus selbst ausgelöst werden kann, führt bei vielen Betroffenen zu Dehydrierung, einem Elektrolytmangel und möglicherweise sogar zu geschwächten Nebennieren. Letztere sind hitzeempfindlich und können hohes Fieber daher nur kurz aushalten; erst recht, wenn diese durch eine hohe Virenlast ohnehin überfordert sind. Dies alles kann zu einer längeren Heilungsphase bei Betroffenen führen.


Dehydrierung und ein Elektrolytmangel können sich bei betroffenen Personen auch zu einer neurologischen Ermüdung entwickeln. Treten diese direkt durch Covid-19 ausgelösten Symptome zusammen mit durch Covid-19 getriggerten Symptomen auf, die von anderen Viren herrühren, kann dies zu einem schweren Krankheitsverlauf führen. Zur Erholung seiner Organe und Systeme benötigt der Körper anschließend Zeit - viel Zeit!


Besonders anfällig für Covid-19 sind Menschen, die eine hohe Virenlast an EBV und dem Gürtelrosevirus besitzen und zudem hohe Mengen von Quecksilber im Organismus tragen. Grund hierfür ist zum einen die bereits angesprochene Hauptfunktion von Corona, andere Viren im Körper zu triggern und zum anderen seine Vorliebe für Quecksilber. Dies gilt im Übrigen auch für die Grippeviren. Diese beiden Viren ernähren sich nicht von allen Halb-, Schwer- und Leichtmetallen, wie das andere Viren tun, sondern lediglich von Quecksilber. Menschen, die also viel von diesem Metall im Körper tragen, reagieren heftiger auf Corona.


|Immunität


Da die medizinische Wissenschaft, laut Anthony William, noch nicht soweit ist, dass sie Viren als lebende Organismen ansehen, die Nahrung benötigen, um zu überleben, wird seiner Meinung nach in der Öffentlichkeit auch an der Lösung vorbei diskutiert. Die sähe nämlich die Ernährung im Fokus!


Wer sich schon ein wenig mit den Lehren von William beschäftigt hat, der weiß bereits um die Liste der "No-Foods". An der Spitze dieser Liste stehen Eier. Auf die sollte man auf jeden Fall verzichten, wenn man ein ernsthaftes Interesse an seiner Gesundheit hat. Weitere Artikel, zu Lebensmittel, auf die man besser verzichtet und Lebensmittel, die wir stattdessen essen sollten, findest du hier auf meinem Blog.


Der beste langfristige Schutz gegen Corona und andere pathogene Keime sind Zink und Vitamin C. Warum?


Zink ist das wichtigste Mineral für das Immunsystem und eine Waffe im Kampf gegen Viren und schädliche Bakterien. Es stärkt das Immunsystem und sorgt gleichzeitig auch dafür, dass dieses im Kampf gegen Krankheitserreger nicht überreagiert. Zu guter Letzt schwächt Zink Viren, wodurch diese weniger gefährlich werden. Ebenfalls hilfreich gegen Zytokinstürme (Überreaktion des Immunsystems) ist der Chaga Pilz.


Vitamin C nährt das Immunsystem, also die weißen Blutkörperchen und schwächt Viren ebenfalls. Das Vitamin sorgt für Dellen und Gruben auf der Membran der Viren, also auf den beinartigen Stacheln, die von dem runden Viruskörper wegzeigen.


Selleriesaft geht hier sogar noch einen Schritt weiter. Der Saft zieht der Membran ihre äußere Schicht ab, wodurch Viren geschwächt, weniger agil und teils handlungsunfähig werden.


|Dauer der Pandemie


Im Unterschied zu EVB, der sich mit der Zeit zu immer aggressiveren Arten entwickelt hat, wird der Covid-19-Virus sukzessive schwächer. Das hat damit zu tun, dass der Virus bei jeder Infektion gegen das menschliche Immunsystem kämpfen muss und dadurch abgeschwächt wird. Das heißt, dass wir mittlerweile und in den nächsten Monaten oder vielleicht sogar Jahren mit einer milderen Form des Ursprungsvirus zu tun haben. Das heißt jedoch nicht, dass es niemals wieder einen ähnlich aggressiven Virus geben kann!


Dass wir heutzutage mit ganz anderen, neuartigen Toxinen zu tun haben, als noch vor 20, 30 oder 60 Jahren und Viren wie EBV, Herpes Zoster oder andere Viren der Herpes Familie immer aggressiver und gefährlicher geworden sind, verdeutlicht auch, warum der Covid-19-Virus die jüngere Bevölkerung besonders hart trifft. Diese Menschen beherbergen bereits völlig andere Virusmutationen und Toxine in sich, die, nicht immer, aber oft zu schnellerer und schwerwiegenderer Erkrankung führen können.


Wie bereits in meinem ersten Artikel über den Coronavirus erwähnt, ist es ganz egal, welchen Namen ein Virus trägt; wir sollten uns IMMER und zu jeder Zeit vor pathogenen Keimen und Toxinen schützen! Und vielleicht hat dieser Virus nicht nur gezeigt, welche Gefahr Pathogene für unsere Gesundheit darstellen, sondern bei dem ein oder anderen sogar zu einem Umdenken hinsichtlich der Ernährung geführt...dafür müsste die jedoch noch viiiel stärker in den Fokus der Politik rücken!


Für die meisten Nahrungsergänzungsmittel empfiehlt Anthony William die Produkte des Herstellers "Vimergy", da diese qualitativ hochwertige Rohstoffe verwenden und auf Füllstoffe und Alkohol verzichten. In Europa gibt es die Produkte über den Online-Shop von Supplementa oder im stationären Handel bei Der Thiele in München (bislang einziger stationärer Handeln für Vimergy in Deutschland).

Aktuelle Beiträge

Alle ansehen